Heute Morgen flog das hier an mir vorbei:


Direktlink

Angeblich sei das ganze von der AfD. Mal schnell recherchiert und: Tatsächlich, es gibt eine Homepage dazu. Sofort viel mir auf, dass der Name AfD so gar nirgends auftauchte. Lediglich auf dem Hintergrund der Bilder sieht man den blauen Pfeil auftauchen, den man ja inzwischen kennt.
Update 31.Oktober 11:25
Dieser Pfeil wurde durch einen Wassertropfen ausgetauscht – sehr bemerkenswert, wie ich finde.

Zugegeben, unter „Ziel“ findet sich dann auch der Name, der AfD-NRW, doch hat es für mich den Anschein, dass die Partei ihren Namen absichtlich nicht so groß im Zusammenhang plakatiert. Warum auch immer.
Weiter steht da:

Dieser Kongress ist der Beginn einer Veranstaltungsreihe, die sowohl Klar- und Freidenker, als auch Andersdenkende zu Wort kommen lässt. Wir laden jeden ein, teilzunehmen, der das freie Wort als Grundlage friedlicher politischer Auseinandersetzung schätzt, auch wenn die geäußerte Meinung konträr zur eigenen ist

Bei dem Worten „Frei- und Andersdenkende“ schrillen mir sofort die Alarmglocken. Das sind ja neben „Skeptiker“ meine Lieblingsumschreibungen für Verschwörungstheoretiker.
Deshalb gleich mal auf „Referenten“ geklickt und: War ja klar! Die bekanntesten Truther und Verschwörungstheoretiker, die das Land so zu bieten hat.

Bemerkenswert finde ich hier ja, dass die Sprecher abgebildet sind, aber nur ihr (Nach)name darunter zu lesen ist. Es scheint fast so, als wolle man das Suchen nach dem Namen erschweren oder warum sollte man sonst nur den Nachnamen eines Referenten angeben?

Jedenfalls haben wir da erst einmal Jürgen Elsässe. Elsässer ist schwulenfeindlich, Kremlfreund und war auch schon vorher bei der AfD und Montagsdemos aktiv.

Der Mann der, als Schachtschneider vorgestellt wird, heißt eigentlich Karl Albrecht Schachtschneider und ist u.a. aus der rechten Szene bekannt. Zusammen mit Sarrazin machte er einen Werbefilm für die FPÖ und war auf Einladung der NPD Sachsen auf deren Landtag. Wer sich mal den Stuss antun möchte, den der Mann so gerne absondert, der klicke mal hier.

Der Dritte im Bunde ist Ryke Geerd Hamer. Das ist ja mein Liebling. Vertreter Pseudomedizinischer Thesen, wie der germanischen neuen Medizin, der dabei auch in die Antisemtische Ecke bedient. Für mehr, am Besten mal die Wikipedia lesen, die hat da recht viel zu dem Mann:
„Besonderes Aufsehen erregt 1995 der Fall der damals sechsjährigen Olivia Pilhar, deren Eltern die Therapie einer Krebserkrankung zugunsten Hamers Methoden verweigerten. Erst nach Entzug der Erziehungsberechtigung konnte die Sechsjährige erfolgreich nach den Regeln der wissenschaftlichen Medizin behandelt werden.“

Update 29. Oktober 12:11
Hier kann man schön sehen, was diese merkwürdige Art, nur den Nachnamen unter das Bild zu schreiben mit sich bringt. Es handelt sich hier nicht um Ryke Geerd Hamer, sondern um Eberhard Hamer!
Der ist nicht ganz so schlimm und vertritt als Ökonom nur die gängigen Verschwörungstheorien der Rothschilds und Rockefeller. Außerdem wird seinen gegründeten Organisationen rechte Tendenzen nachgesagt.

Ja und der letzte ist Andreas Popp. Zu dem muss man vermutlich auch nichts mehr sagen. Er glaubt an die Kommisarische Reichsregierung, verbreitet Unwahrheiten über das Finanzsystem und hat aber auch (und das ist das Gefährliche an ihm) Ansichten, die zunächst einmal erst schlüssig erscheinen.

Man sieht also, die AfD hat sich da ein buntes Portfolio an teils antisemitischen, Teils sonst sehr bemerkenswerten Verschwörungstheoretikern und Quacksalbern eingeladen und verkauft das in alter Manier als „alternatives Denken, kritisches und skeptisches nachfragen“ und die Leute als „Freigeister“.
Stattdessen versuchen sie aber vermutlich eher, pseudowissenschaftliche Argumente für ihre rechten Thesen zu finden und Leute aus der Trutherszene für sich zu gewinnen.

Falls hier jetzt übrigens wieder jemand aufschlägt, der mir erzählen will, dass die AfD nicht rechts ist, der soll es einfach bleiben lassen, Danke!

Kleine Anmerkung noch: Leute, die sich Freigeister, Alternativdenken, Skeptiker oder ähnlich nennen sind nicht automatisch Verschwörungstheoretiker. So nennt sich ja auch die GWUP eine skeptische Vereinigung, die jedoch sicher nicht Verschwörungstheoretisch ist. Dennoch gibt es Leute aus der Szene, die sich so bezeichnen.

Werbeanzeigen