Mir steht gerade so ein wenig die Galle im Hals. Die neuesten Ermittlungsergebnisse berichten, dass der Co-Pilot den Sinkflug bewusst eingeleitet habe. Und nun gibt es Menschen, da draußen, die von Selbstmord sprechen und damit Massenmord implizieren, denn der Co-Pilot wusste, dass er Menschen im Flugzeug hatte.

Das ist Selbstjustiz. Die Ermittler stecken seit nicht mal 2 Tagen in einem Ermittlungsverfahren. Es gibt kaum Fakten. Der Fakt, der sicher nicht gegeben ist, ist der, dass der Co-Pilot Suizid begangen hat. Ich will damit nicht sagen, dass es abwägig wäre, zumal der Umstand, dass der Pilot ausgeschlossen war, das Ganze noch merkwürdiger macht, aber wie gesagt: Man unterstellt hier einen Massenmord bei laufenden Ermittlungen. Das ist Selbstjustiz und das widert mich an. Wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind und sich rausstellt, dass das so war, dann kann man entsprechend reagieren, wer das jetzt tut macht sich selbst zum Ermittler, Staatsanwalt und im Zweifelsfall sogar Richter.

Advertisements