Das Mitschneiden und veröffentlichen der eigenen Rede bei einer Ratssitzung verstößt gegen das Persönlichkeitsrecht. Warum?

Durch das Aufzeichnen und Veröffentlichen werden die Rechte anderer Kommunalpolitiker verletzt

Warum stört einen das überhaupt, als Politiker, fragt ihr euch jetzt?

Die Rats- und Ausschussmitglieder müssten ihre Meinung frei äußern können, ohne Gefahr zu laufen, dass ihre Äußerungen sich im Netz wiederfinden.

Wo kämen wir denn da hin, wenn Politiker plötzlich auf das festgenagelt werden könnten, was sie so erzählen?

Quelle

Advertisements