In Nordkorea gibt’s auch Forschung. Einer der Forscher dort ist abgehauen und nach Finnland geflohen und hat ein paar sehr spannend klingende Sachen dabei:

The 47-year-old left with 15 gigabytes worth of data and information regarding human experimentation, which he felt may have crossed ethical boundaries according to Yonhap News Agency.

Quelle

Das Ganze wird noch geprüft, aber auf die Veröffentlichung bin ich gespannt.

Advertisements