Habt ihr euch schon mal gefragt, wieso der Freistaat Bayern eigentlich die Rechte an „mein Kampf“ hat? Hitler war ja nun kein gebürtiger Bayer und seine Residenz in Berchtesgarden kann dafür ja wohl auch nicht verantwortlich sein. Was ist also der Grund? Ganz einfach: Bayern hat 1948 Hitler verklagt und nennt seither beinahe alles, was ihm je gehört hat sein Eigen. Der einzige Grund, warum „mein Kampf“ ab nächstem Jahr dann gedruckt werden kann, ist dass das Urheberrecht daran verfällt.

Advertisements