Da haben so ein paar Hohlerdespinner doch tatsächlich ein Crowdfunding gestartet, um eine Reise zum Mittelpunkt der Erde zu machen.

Sagte ich Spinner? Ach ne. Entschuldigt. Das ist natürlich alles hochwissenschaftlich:

Die Theorie der hohlen Erde ist eine wissenschaftliche Theorie, der zufolge die Erde nicht ein massiver Kugelkörper, sondern eine Hohlkugel ist, der Erdkern und (größtenteils) der Erdmantel also nicht existieren. Das Erdinnere soll demnach durch verschiedene Öffnungen, zum Beispiel große Öffnungen im Bereich der Pole, zugänglich sein.Indianerstämme aus dem Amazonas sowie der Segler Olaf Jansen und der Admiral Richard Evelyn Byrd berichten von dieser Welt.

Ist euch jetzt zu wissenschaftlich? Gar kein Problem: Man erklärt es euch mal ganz einfach

Ganz einfach viele Vögel fliegen im Winter in Richtung der Pole ,und warum sollten sie das tun wen es dort noch kälter ist ? Genauso wurden Rote Eisberge Gefunden die ihre Färbung Blütenpollen zu verdanken haben und auch treibende Baumstämme wurden am Nordpol entdeckt.An den Küsten Sibiriens Wurden immer wieder Frische Mammut Stoßzähne gefunden ,die an die Küste getrieben werden (Wie überraschend! Auch aus Richtung des Nordpols).Auch werden die Koordinaten des Eingangs erwähnt die komischerweise immer übereinstimmen.

Na also bei den krassen Beweisen braucht man doch eigentlich schon gar keine Expedition mehr, oder? Apropos. Aktuell sind 3 Euro der 32.310 Euro bereits gesammelt.

Advertisements