Während ich das schreibe, entscheidet der Bundestag gerade darüber, ob hat der Bundestag darüber entschieden, dass Internetnutzer in Zukunft alle unter Generalverdacht stehen und Vollzeitüberwacht werden sollen. Eines der Beschwichtigungsversuche ist ja immer, dass der Inhalt gar nicht gespeichert wird, sondern nur die Verbindungsdaten. Mal abgesehen davon, dass das schon völlig ausreicht, wie man hier und hier ganz gut sehen kann, stimmt das nicht mal!

Tatsächlich werden beim SMS-Verkehr nicht nur die Verbindungsdaten gespeichert, sondern auch die Inhalte

Es ist jetzt zwar keine Trickserei der Provider oder des Gesetzentwurfs, sondern ist technisch bedingt, aber das ist ja erst Mal egal:

bei der SMS die Inhalte sozusagen in denselben Container gepackt wie die Signalisierungsdaten, die für den Weg durchs Netz erforderlich sind

Advertisements