Also. Die BILD hat eine Sperre für adblocker eingebaut, dass diese die Seite nicht mehr besuchen können. Gut, ist nicht wirklich ein Verlust, aber um bei den Fakten zu bleiben: das Ding funktioniert halt ungefähr so gut, wie ein Wiener Schnitzel Stand in Indien. Anstatt aber die Firma, die diese Softwaremeisterleistung vollbracht hat, mal anzuspornen, das vernünftig zu machen, mahnt Springer jetzt lieber Youtuber ab, die erklären, wie man das umgeht.

Advertisements