Archive für Kategorie: homöopathie des tages

Auch schön: Ärztin mit Homöopathiepraxis schreibt ein Buch über Homöopathie, recherchiert darüber und schließt dann die Praxis, weil sie merkt, dass es Humbug ist.

Advertisements

Liest die Homöopathie – Lobby etwa mein Blog?

Heute: Hundescheiße in Globuli. Kann man sich gar nicht ausdenken sowas…

Habe gerade gelesen, dass der Erbauer der Brooklyn Bridge beim Bau eben dieser gestorben ist, weil er als Anhänger der Homöopathie seine Wunde nicht behandeln lies.

1865 begann Roebling mit den Planungen für die Brooklyn Bridge, die den East River in New York überspannen und die Stadtteile Brooklyn und Manhattan verbinden sollte. Während Vermessungsarbeiten für einen Brückenpfeiler hatte er am 6. Juli 1869 in Fulton Ferry einen Unfall, in dessen Folge er sechzehn Tage später an einer Tetanusinfektion starb. Als glühender Anhänger der Homöopathie hatte Röbling eine schulmedizinische Behandlung abgelehnt und die Wunde nur mit Wasser behandelt.[1] Am 25. Juli wurde John August Roebling unter Anteilnahme Tausender in Trenton beerdigt.