Archive für Kategorie: menschen

CkBKrtbW0AAiS9s.jpg large
Beachtet den Einwurf des AfD Politikers Gehlmann.

Advertisements

Der GCHQ hat jetzt einen ofiziellen Twitter Account. Wollt ihr ein paar Highlights?

According to a report from the Financial Times, setting up @GCHQ involved „months of wrangling“ by employees, while the content of the first tweet took „weeks of meetings to agree upon.“

Was war denn dieser Phänomenale erste Tweet, werdet ihr euch fragen?

The UK’s spy agency GCHQ has joined Twitter. The verified @GCHQ account was set up this morning, with its first tweet — „Hello, world.“ — referencing one of the most basic and recognizable coding tasks performed by programmers.

Wow. Da können wir ja mal gespannt sein, auf welchen Tweet die sich in den nächsten Monaten einigen können.

Quelle

Ach übrigens: Oralsex mit einer bewusstlosen ist keine Vergewaltigung. Das Mädchen wurde schließlich nicht gezwungen!

Kennt ihr den eigentlich schon?

Flüchtlinge retten NPD-Politiker aus Auto

Wir haben ein dezentes Wasserproblem.

Währenddessen hält man es in Sachsen für eine gute Idee, den dortigen PEGIDA-Frontmann zu einer Dankesparty für Flüchtlingshelfer einzuladen.

Boliviens zweitgrößter See ist verschwunden

Am 06.02 ist ein weltweiter Aktionstag einer Bewegung von Männern, die viel zu kleine Penisse haben und außerdem ein heftiges Problem. „Make Rape Legal“, heißt die Demo und ist für 164 Orte auf International angekündigt (Archivlink, falls die Website geändert oder vom Netz genommen wird). Und nein, das ist kein Scherz.

Ich bin ja meist relativ neutral hier, aber heute sage ich mal klar an, was Sache ist: sucht die Gegendemo aus dem nächstliegendsten Ort bei euch und geht da hin, wenn ihr könnt, um diesen bescheuerten Maskulinisten ordentlich in den Arsch zu treten. Danke.

Derweil bei der AfD:

Seine Ausführungen gehen weiter: Im Konzentrationslager Dachau seien erst im Nachhinein von den Alliierten Gaskammern eingerichtet worden — um zu täuschen

Quelle

Die französische Regierung hat das Gebiet vor dem Eurotunnel unter Wasser gesetzt. Damit soll verhindert werden, dass noch mehr Flüchtlinge durch den Tunnel nach England gelangen und Lkw stürme

Quelle