Archive für Kategorie: rechtsstaat des tages

Ihr erinnert euch an den jungen Mann, der in Saudi-Arabien gekreuzigt werden soll? Man hat nun beschlossen, dass er auch noch geköpft werden soll. Das ist übrigens das Land, das den Vorsitz der UN-Menschenrechtsorganisation hat.

Justizminister Maas findet, dass der sogenannte „Vergewaltigungsparagraph“ keiner Änderung bedarf. Ist ja auch alles geregelt da, wa?

Der BGH aber legte diese Neuerung sehr eng aus. So hob der 4. Strafsenat des BGH 2012 eine Verurteilung auf, weil die vergewaltigte Frau zwar gesagt hatte, dass sie den Verkehr nicht wolle, sich zudem wand und weinte – aber sie hatte nicht versucht zu fliehen und nicht laut um Hilfe geschrien. Sie hatte Angst vor Gewalttätigkeiten des Mannes und wollte deshalb nicht riskieren, dass die Kinder aufwachen und auch noch Schläge abbekommen…

Auf dem Tempelhofer Feld macht man auch besser keine Fotos, ohne Erlaubnis

Freundlich wiesen uns die beiden Herren in schwarz darauf hin, dass es auf dem Tempelhofer Feld nur mit Erlaubnis der GruenBerlin GmbH, die diesen Park verwaltet, erlaubt sei dort Fotos zu machen und dass wir dies deshalb bitte unterlassen sollten.

Und dann war da noch der Mann, der seine Ex – Frau nachgewiesenermaßen mehrere male unter Drogen gesetzt, vergewaltigt und dabei gefilmt hatte und nun verurteilt wurde. Zu 8 Jahren… Hausarrest. Ja, richtig gelesen: Keine Gefängnisstrafe, keine psychiatrische Betreeung – nur Hausarrest.
Das Opfer fühlt sich jetzt natürlich mehr als nur ungerecht behandelt, doch der Richter meint, so langsam müsse sie jetzt doch mal ihrem Peiniger vergeben und nach vorne schauen.

Judge Kurt Eisgruber said that she needs to “forgive her attacker and move on.”

Quelle