Archive für den Monat: Dezember, 2013

Die Große Koalition darf mit ihrer 2/3 – Mehrheit ja so ziemlich alles. Auch das Grundgesetz ändern. Da könnte man dann doch gerade die Wahlperiode des Bundestages auf 5 Jahre erhöhen.

Advertisements

Leider kann ich kein Spanisch und weiß daher nicht genau, was die Intention dieser Aktion genau ist. Das Resultat ist auf jeden Fall ein erleuchteter Weihnachtsbaum aus Plastiktüten.

Das Ganze gibt es auch noch als Girlanden zwischen den Häusern.

Falls jemand gut genug spanisch spricht: Ich würde gerne wissen, was dahinter genau steckt!

Viele Leute wissen ja nicht, worum es an Weihnachten geht. Zugegeben, diese ganze Sache ist aber ja auch sowas von altmodisch und das versteht heute doch keiner mehr. Wie passend, dass es da direkt ein Video für die heutige Zeit gibt. Die Geburt Jesu in Zeiten von Social Media – Das versteht heute (fast) jeder:

Direktlink

Nicht die Anzahl der verkauften Platten, sondern die Anzahl von illegalen Downloads sind relevant, wenn es um statistische Erhebungen der Beliebtheit einer Band / Platte in einem Land geht.

Das haben auch Iron Maiden kapiert, denen es finanziell nie so gut ging, als ab dem Zeitpunkt, an dem sie beschlossen haben, nur noch dort Konzerte zu geben, wo ihre Werke möglichst oft illegal heruntergeladen werden.

Anlässlich der gestrigen, eskalierten Demonstration in Hamburg lässt sich Karl-Heinz Warnholz zu folgender Aussage bezüglich randalierender Demonstranten hinreißen:

Außerdem, so Karl-Heinz Warnholz in einer Mitteilung weiter: „Auf diese Form des Angriffs auf die Rechtsgemeinschaft müssen neue Antworten gefunden werden.“ Denkbar wäre, so der Politiker, unter anderem der Entzug der Fahrerlaubnis oder ein erschwerter Zugang zum Abitur oder Hochschulabschluss.

Sehr interessant…  Auch andere Aussagen in dem Artikel sind lesenswert.
Zum Beispiel sollen

„Verabredungen via Mobiltelefone und sozialer Netzwerke zur Strafverfolgung ausgewertet werden können… “

Und dann war da noch der Mann, der seinem Arbeitgeber erzählte, er würde für die CIA arbeiten und deshalb nicht zur Arbeit erschien:

Direktlink

Und dann war da noch PHON.O, der den alljährlichen Weihnachtsterror von Wham nicht mehr ausgehalten hat.

Er kreirte eine 35 Minuten Version des Liedes, indem er das Lied ca. 10 mal so langsam abspielte, wie es im Original zu hören war. Dann noch ein paar Effekte zur Verfeinerung drunter. Und schon hat man ein sehr atmosphärisches Lied, dass kein bischen an den schrecklichen Ohrwurm erinnert, der er mal war…

Das Ganze gibt’s auf Soundcloud zum Anhören.

Das hätte ich jetzt gerne noch von den anderen Dudelfunkliedern!

Die Geschichte könnte der eine oder andere schon kennen. Sie geht gerade ziemlich durch’s Netz.

Es geht um das Prinzip des aufgeschobenen Kaffees / Essen: In bestimmten Restaurants bzw. Kaffees kann man eine Bestellung aufschieben. Das heißt, man bezahlt ein Essen oder einen Kaffee, trinkt diesen aber nicht.

Leute, die sich einen Kaffee nicht leisten können, aber gerne einen hätten, können dann einfach in einem solchen Restaurant / Kaffee nachfragen, ob es denn einen aufgeschobenen Kaffee gibt, denn bezahlt wurde er ja bereits! Somit bekommen sie einen Kaffee, eine Kleinigkeit zu Essen oder sogar ganze Mahlzeiten, dank einem anonymen Spender.

Eine Liste aller teilnehmenden Restaurants und Kaffees gibt es hier.

Wie bereits letztes Jahr, gibt es auch wieder für das Jahr 2013 eine Liste aller Länder, platziert nach der Freiheit ihrer Presse.

Deutschland ist von Platz 16, was ich ja schon erbärmlich finde, auf Platz 17 gerutscht. Die Begründung dazu lautet folgendermaßen:

Problematisch ist hier vor allem die abnehmende Vielfalt der Presse: Aus Geldmangel arbeiten immer weniger Zeitungen mit eigener Vollredaktion, mehrere Redaktionen wurden 2012 komplett geschlossen. Gleichzeitig investieren Unternehmen und PR-Agenturen steigende Summen, um ihre Inhalte in den Medien unterzubringen. Zudem gelangen Journalisten oft nur schwer an Informationen von Behörden. Mit Sorge beobachtete ROG die Diskussionen um ein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung und Drohungen radikaler Gruppen gegen kritische Berichterstatter. Positiv hervorzuheben ist ein neues Bundesgesetz vom August 2012, das Journalisten stärker vor Durchsuchungen schützt.

Quelle

Auf Platz 1 bleibt unverändert Finnland. Die letzten Plätze überraschen mit Kandidaten wie Syrien und Nord Korea auch nicht wirklich.

Die komplette Liste gibt es hier

Update 17.12.2013 11:52

Die Chefin der israelischen Zensurbehörde (Platz 112) erklärt in einem Interview mit der taz, inwiefern ihre Arbeit mit Demokratie vereinbar ist.

im-a-cyborg-but-thats-okay-korean-movie

Eben bin ich über einen sehr interessanten Text gestolpert, der sich mit dem Thema Cyborgismus, also der bewussten Einpflanzung von Technik in den menschlichen Körper, befasst.

Das kann medizinische Gründe haben, kann aber auch nur aus Ideellen Gründen gemacht werden, aus denen man sich auch z.Bsp. ein Tatoo stechen lässt.

Vielleicht ist das in ein paar Jahren eine selbstverständlichkeit?!
Das Bild stammt übrigens aus dem sehr empfehlenswerten Film I am a cyborg but that’s okay